Der junge Adler

Herzensarbeit, Achtsamkeit
Foto: Jeanne Surmont

In der heraufziehenden Dämmerung eines neuen Tages bereitete sich ein junger Adler auf seinen ersten Flug vor. Bange und verängstigt fragte er den weisen Adler:

 

„Wie weit kann ich fliegen? „Wie weit kannst du sehen?“ fragte der weise Adler.

„Wie hoch und wie lange kann ich fliegen?“ fragte der Kleine. „Wie weit ist der Horizont entfernt?“ war die Antwort.

 

„Wie viel soll ich träumen?“ fragte das Adlerjunge. „Wie viel kannst du träumen?“ lächelte der ältere Adler.


„Wie viel kann ich erreichen?“ fuhr der junge Adler fort. „Wie stark kannst du glauben?“ forderte ihn der weise Adler heraus.

 

Als der junge Adler von dem Geplänkel allmählich frustriert war, sagte er „Warum beantwortest du meine Fragen nicht?“. „Das habe ich doch, ich habe deine Fragen beantwortet, so gut ich konnte“. „Aber du bist der weiseste Adler – du solltest doch alles wissen. Wenn du mir diese Fragen nicht beantworten kannst, wer sonst?“ sagte der junge Adler.

 

„DU“, versicherte der weise Adler. „Niemand kann dir sagen, wie du fliegen oder wie viel du träumen sollst. Das ist bei jedem Adler anders. Nur du weißt, wie weit du gehen kannst. Niemand auf der ganzen Welt kennt dein Potenzial oder was in deinem Herzen ist. Du allein kannst das beantworten. Das einzige, was dich einschränkt, ist die Grenze deiner Vorstellungskraft“.

 

Der junge Adler dachte darüber nach und fragte „Was soll ich tun?“

"Sieh zum Horizont, spanne deine Flügel und fliege!"

 

- Verfasser unbekannt -