Kurzbiographie oder das Loch in der Straße

1. Kapitel

Ich gehe eine Straße entlang.

Ein tiefes Loch ist im Bürgersteig.

Ich übersehe es und falle hinein.

Ich habe keine Ahnung, wo ich bin und wie ich da hinein gekommen bin.

Meine Augen sind fest geschlossen und es dauert eine Ewigkeit bis ich mich daraus befreit habe.

 

2.Kapitel

Ich gehe die gleiche Straße entlang.

Ein tiefes Loch ist im Bürgersteig.

Ich sehe es und falle trotzdem hinein.

Meine Augen sind offen, ich weiß, wo ich bin und doch dauert es eine ganze Weile bis ich mich daraus befreit habe.

 

3. Kapitel

Ich gehe die gleiche Straße entlang.

Ein tiefes Loch ist im Bürgersteig.

Ich sehe es und falle dennoch hinein.

Es ist wie eine alte Gewohnheit.

Ich sehe zu, dass ich so schnell wie möglich wieder heraus komme

 

4. Kapitel

Ich gehe die gleiche Straße entlang.

Ein tiefes Loch ist im Bürgersteig.

Ich weiß, dass es da ist, achte bewusst darauf und gehe um das Loch herum.

 

5. Kapitel

Ich nehme heute eine andere Straße.

 

- Sogyal Rinpoche -